Die Börse ist ein Handelsplatz, an dem Wertpapiere wie Aktien, Anleihen oder bestimmte Rohstoffe und Waren gehandelt werden. Durch den Mechanismus von Angebot und Nachfrage werden Preise gebildet. Die Börse bringt Anleger und Unternehmen zusammen und spielt daher in der Volkswirtschaft eine bedeutende Rolle.

Die Geschichte der Börse

Der Ausdruck Börse ist vom Namen der belgischen Familie Van der Beurse abgeleitet. Vor dem Anwesen dieser Familie versammelten sich regelmäßig Händler zum Austausch ihrer Waren. Im Familienwappen fand sich zudem die Darstellung einer Geldbörse. Auch damals wurden die Preise für die Waren aufgrund von Angebot und Nachfrage gebildet.

Am 20. März 1602 schlossen sich Handelsgesellschaften aus den Niederlanden und Belgien zur „Vereinigden Ostindischen Compagnie“ (VOC) zusammen. Diese Gesellschaft gab die erste offizielle Aktie heraus. Die Hauptniederlassung der VOC war in Amsterdam und gilt auch als erste Börse der Welt.

Die Marktteilnehmer an der Börse

Als wichtige Akteure an jeder Börse der Welt gelten die Kapitalanbieter, die Kapitalnachfrager sowie die Vermittler. Dazu kommen noch staatliche Behörden, welche die Geschehnisse an der Börse überwachen und für die notwendigen Rahmenbedingungen sorgen. Darüber hinaus folgen die Handelsregeln an den Börsen sowohl nationalen als auch internationalen Regelungen. Die internationalen Börsen handeln täglich mit Rohstoffen und Wertpapieren im Wert von rund 2 Billionen Dollar. Deshalb haben die Börsen einen großen Einfluss auf die Weltwirtschaft.

Die Arten von Börsen

Je nach Art der gehandelten Produkte unterscheidet man zwischen verschiedenen Arten von Börsen. Dazu gehören die Wertpapierbörsen, welche mit Aktien und Anleihen sowie mit anderen Wertpapieren Handel betreiben. Produkte, Rohstoffe und Waren werden an der Warenbörse gehandelt. Termingeschäfte gehören in den Geschäftsbereich der Warenterminbörsen. Darüber hinaus gibt es noch die sogenannte Devisenbörse. Dort werden Devisen in Fremdwährungen gehandelt. Alle diese Börsen handeln nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage und sind wesentlich für die Preisbildung auf dem Markt verantwortlich. An den Börsen werden jedoch auch Spekulationsgeschäfte von Anlegern abgewickelt.